Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 19.09.2019 12°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Digitales Pressedienstarchiv

Katastrophenschutzübung auf dem Flughafen Blankensee

020670R 2002-09-12

Die Berufsfeuerwehr Lübeck - untere Katastrophenschutzbehörde des Landes - führt am Sonnabend, 14. September, am Flughafen Lübeck-Blankensee eine Großübung “Flugunfall” durch. An dieser Übung werden neben Einheiten von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr auch viele Rettungsdienstkräfte der Hilfsorganisationen teilnehmen.

Insgesamt üben rund 350 Einsatzkräfte und 65 Verletztendarsteller das angenommene Szenario einer Bruchlandung eines Ferienfliegers mit 130 Sitzplätzen. In der Zeit von 8.30 Uhr bis 14 Uhr ist im Bereich Hubertus, Blankenseer Straße, Straße am Flughafen sowie im Umfeld des Flughafens selbst mit kurzzeitigen Sperrungen durch die Polizei sowie mit umfangreichen Fahrzeugbewegungen zu rechnen.

Die Übung selbst, bei der unter anderem auch Bürgermeister Bernd Saxe und Senatorin Dr. Beate Hoffmann anwesend sein werden, soll planmäßig um 10 Uhr gestartet werden. Sie wird zur realistischen Übungsdarstellung mit optischen und akustischen pyrotechnischen Mitteln begleitet werden. Die Übungsleitung empfiehlt, den Übungsbereich im Übungszeitraum zu meiden und möglichst großräumig zu umfahren. +++

Hinweis an die Redaktionen: Bitte nehmen Sie diese Meldung in Ihren Verkehrsnachrichten/-hinweisen auf.


Zurück zur Übersicht