Metanavigation / Stadtporträt deu
Freitag, 20.09.2019 12°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Digitales Pressedienstarchiv

“Lübeck wird laut! Wir reden mit”: 2. MitMachMesse für Kinder

020666L 2002-09-11

Unter dem Motto “Lübeck wird laut! – Wir reden mit!” präsentieren Kinder und Jugendliche auf der 2. MitMachMesse in der Geschwister-Prenski-Schule, was sie können. Bei der MitMachMesse, die am Weltkindertag am Freitag, 20. September, von 9 bis 13 Uhr stattfindet, können sie ihre Vorstellungen und Ideen präsentieren und in einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch eintreten. Es werden auch viele Anregungen für Besucher gegeben und für die Idee geworben, Kinder und Jugendliche stärker an der Gestaltung ihres Lebens zu beteiligen.

Schon seit vielen Jahren ist es in vielen Lübecker Einrichtungen, Schulen und Organisationen selbstverständlich, Kinder und Jugendliche an Entscheidungsprozessen in verschiedensten Formen zu beteiligen. Vielerorts werden Projekte unter dem Aspekt der Beteiligung durchgeführt. Das bedeutet, daß die Heranwachsenden bei Planungen und anderen Vorhaben nicht nur gefragt, sondern vielmehr zum Mitreden und -gestalten aufgefordert werden.

Dabei sind die Beteiligungsformen sehr unterschiedlich. Neben geplanten, sporadischen oder situationsbezogenen Beteiligungsformen gibt es seit langem feste Bestandteile von Beteiligung wie den Sprecherrat, das Ferienpaßteam oder die Schülervertretung. Kinder und Jugendliche mischen sich somit in die Entscheidungen von Erwachsenen ein oder übernehmen eigenständige Aufgabenbereiche.

Sandra Redmann, Kinderbeauftragte der Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein, hat die Schirmherrschaft für die MitMachMesse übernommen. Sie wird die Veranstaltung in der Geschwister-Prenski-Schule um 9 Uhr eröffnen. Veranstalter ist die Projektgruppe “Kinderfreundliche Stadt” unter Federführung des Bereiches Jugendarbeit –Jugendamt- im Rahmen des Projektes KuQ (Kompetenz und Qualifikation).

An über 20 Ständen präsentieren Kinder und Jugendliche aus Jugendeinrichtungen, Schulen, Vereinen und Verbänden die verschiedensten Projekte und Arbeiten. Im Rahmenprogramm kommen auf die Bühne: Straki-Kids, zwei Break-Dance-Gruppen, eine Modenschau des BALI/JAW und die Waldiband der Waldorfschule “Kein Kompromiß”. Eine Sprayaktion findet im Eingangsbereich der statt. In der Schul-Schmiede werden Schmiedearbeiten gezeigt. Für das leibliche Wohl sorgt “Pausenbrot und mehr” von BALI/JAW.

Drei der schönsten Projekte und deren Präsentationen werden mit einem Geldpreis von 200, 100 und 50 Euro belohnt. Die Entscheidung trifft eine Jury, der Sandra Redmann, Anke Seeberger (Agenda-21-Expertin) und der Journalist Wolfgang Fabian angehören. +++


Zurück zur Übersicht