Metanavigation / Stadtporträt deu
Mittwoch, 21.11.2018 1°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Digitales Pressedienstarchiv

980387R 8. Juni 1998

Schwedens Königin eröffnet den 18. Hansetag der Neuzeit in Visby

Am Donnerstag, 11. Juni, 14 Uhr, ist es soweit: Schwedens Königin Silvia und der ,,Vormann" der Hanse, Lübecks Bürgermeister Michael Bouteiller, eröffnen den 18. Hansetag der Neuzeit auf der schwedischen Insel Gotland. Der Festakt findet im Freien, im "Strandgärdet" direkt am Hafen, statt.

Der 18. Hansetag der Neuzeit in der denkmalgeschützten Kleinstadt auf der Ostseeinsel ist wieder einmal eine Großveranstaltung besonderer Art. Über 2000 Gäste aus 105 Städten und 11 Ländern haben sich angemeldet. Die Altstadt Visbys, malerisch am Hang über der Ostsee gelegen und umschlossen von einer weitgehend intakten Stadtmauer, wird mit Fahnen aller Hansestädte und zahlreichen Wimpeln geschmückt sein. Laut Hanse-Admiral Jörgen Wessmann werden 75 Städte auf dem Hansemarkt ausstellen. "Durch die bunten Buden und Zelte hat sich Visby in ein wahres Märchenstädtchen verwandelt", berichtet der Cheforganisator stolz. Rund 40 Musik- und Kulturgruppen werden den drei Tage dauernden Hansemarkt mit Musik, Tanz und Gesang begleiten. "Derzeit bereiten wir uns intensiv auf die Begrüßung der vielen Gäste vor", sagt Wessmann.

Der 18. Hansetag wird bis Sonntag, 14. Juni, dauern. Auf dem Arbeitsprogramm stehen Ausschußsitzungen, Seminare, Arbeitsgruppen und die Versammlung der Delegierten aus allen Hansestädten. Neu hinzu gekommen ist ein Seminar Handel im Hanseraum, das am Eröffnungstag zwischen 16 und 18 Uhr stattfindet.

Die Hansestadt Lübeck, die traditionell den Vorsitz der Hanse innehat, wird von einer dreizehnköpfigen Delegation in Visby vertreten. Neben Bürgermeister Bouteiller reisen die stellvertretende Stadtpräsidentin Charlotte Harnack und die Bürgerschaftsmitglieder Uwe Küsel und Gunhild Duske mit. Aus der Verwaltung kommen Archivleiterin Dr. Antjekatrin Graßmann, Dr. Hammel-Kiesow von der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums, Tourismusdirektor Johann W. Wagner, Pressesprecher Matthias Erz sowie Protokollchefin Jutta Zachow aus der Kanzlei des Bürgermeisters mit. Der Lübeck-Stand auf dem Hansemarkt ist mit Margit Schmidt und Sabine Alsdorf von der LTZ fachkundig besetzt. Und: Zwei Lübecker Jugendliche sind mit von der Partie. Sabine Alsdorf und Jan Lindenau (Unabhängiger Lübecker Jugendrat) werden an dem erstmals ausgerichteten Hanse-Jugendforum mitmachen.

Ein Höhepunkt des Hansetags wird der traditionelle "Lübeck-Abend" sein, zu dem am Eröffnungsabend rund 250 geladene Gäste im "Frimurerhuset" an der Nicolai-Ruine errwartet werden.

Hintergrundinformationen:

Dem Hansebund, der 1980 wieder ins Leben gerufen wurde, gehören derzeit 206 Städte aus 13 Nationen an. Mitglieder können nur Städte werden, die in der historischen Hanse eine Rolle spielten. Sie treffen einmal jährlich an wechselnden Orten auf dem Hansetag zusammen, um sich über kulturelle, wirtschaftliche und politische Fragen auszutauschen. Der 19. Hansetag 1999 wird im holländischen Oldenzaal ausgetragen.

Die meisten Hansestädte liegen in Deutschland. Doch auch die Niederlande (23 Städte) und Polen (20) stellen eine große Zahl von aktiven Mitgliedern.

Die Mitgliedersstädte in der Übersicht:

Belgien: Antwerpen, Brügge, Dinant-sur-Meuse

Deutschland: Ahlen, Alfeld a. d. Leine, Altena, Anklam (Westf.), Arnsberg, Aschersleben, Attendorn, Bad Iburg, Balve, Beckum, Bielefeld, Bocholt, Bochum, Bockenem, Borken/Westf., Brakel, Brandenburg, Braunschweig, Breckerfeld, Bremen, Brilon, Buxtehude, Coesfeld, Hansestadt Demmin, Dorsten, Dortmund, Drolshagen, Duderstadt, Dülmen, Duisburg, Einbeck, Emmerich, Erfurt, Essen, Frankfurt/Oder, Fürstenau, Gardelegen, Geseke, Goslar, Hansestadt Greifswald, Gronau, Halberstadt, Haltern, Halle/Saale, Hansestadt Hamburg, Hameln, Hamm, Hannover, Haselünne, Hattingen, Havelberg, Helmstedt, Herford, Hildesheim, Iserlohn, Kalkar, Kamen, Kiel, Korbach, Köln, Kyritz, Lemgo, Lippstadt, Lübeck, Lüneburg, Lünen, Magdeburg, Marienmünster, Medebach, Melle, Meppen, Merseburg, Meschede, Menden, Minden, Mühlhausen, Münster, Naumburg, Neuenrade, Neuss, Nieheim, Nordhausen, Northeim, Osnabrück, Osterburg, Osterode am Harz, Paderborn, Perleberg, Plettenberg, Pritzwald, Quakenbrück, Quedlinburg, Ratingen, Recklinghausen, Rheda-Wiedenbrück, Rheine, Rostock, Rüthen, Salzwedel, Seehausen, Schmallenberg, Schwerte, Soest, Solingen, Stade, Stendal, Stralsund, Sundern, Tangermünde, Telgte, Uelzen, Unna, Uslar, Vreden, Warburg, Warendorf, Warstein, Werben, Werl, Werne, Wesel, Willebadessen-Peckelsheim, Wipperfürth, Wismar.

Dänemark: Kopenhagen

Estland: Pärnu, Tallinn, Tartu, Viljandi.

Finnland: Turku

Frankreich: Bordeaux, Bourgeneuf, La Rochelle, Nantes.

Großbritannien: Boston, Hull, Kings-Lynn, London, Newcastle, Yarmouth, York.

Italien: Venedig/Venezia

Lettland: Cesis, Koknese, Kuldiga, Limbazi, Riga, Straupe, Valmiera.

Litauen: Kaunas, Ventspils.

Niederlande: Arnhem, Bolsward, Deventer, Doesburg, Elburg, Groningen, Harderwijk, Hasselt, Hattem, Kampen, Nymegen, Nijefurd, Oldenzaal, Ommen, Roermond, Tiel, Venlo, Zaltbommel, Zutphen, Zwolle.

Norwegen: Bergen, Oslo, Tönsberg.

Polen: Bialogard, Braniewo, Chelmno, Darlowo, Elblag, Gdansk, Goleniow, Gryfice, Kamien, Kolobrzeg, Koszalin, Krakow, Slwawno, Slubice, Slupsk, Stargard, Stettin, Torun, Wolin, Wroclaw.

Portugal: Lissabon.

Russland: Kaliningrad, Novgorod, Polock, Pskov.

Schweden: Kalmar, Nyköping, Stockholm, Visby. +++


Zurück zur Übersicht