Di, 29.09.2020 14° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Medizinische Informationen

Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus und entsprechenden Gesundheitsthemen finden Sie auf den Sonderseiten des Gesundheitsamtes unter  Coronavirus/FAQ/Gesundheit

Wenn Sie spezielle Fragen zu Corona in Lübeck haben:

Lübecks Coronavirus-Info-Telefon:
Hotline von Montag bis Sonntag von 7 bis 19 Uhr unter Telefon

(0451) 122 – 2626

Alternativ können Sie sich per E-Mail an die Hansestadt Lübeck wenden:
Gesundheitsamt Lübeck für alle medizinischen Fragen wie Symptome, Quarantäne, Tests, Kontaktpersonen etc.: corona@luebeck.de 

Informationsübersicht des Gesundheitsamtes der Hansestadt Lübeck zum Umgang mit Kontaktpersonen.

Informationen zum neuartigen Coronavirus der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Robert Koch Institut

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus in Fremdsprachen

 

Informationen für Kinder und Jugendliche / Tipps für ein Gespräch über das Coronavirus

Das Beratungszentrum Hüxterdamm hat Tipps zusammengestellt auf die FrageWie erkläre ich kleinen Kindern Corona?

Gespräche mit Kindern über Corona: https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/coronavirus-acht-tipps-mit-kindern-darueber-zu-sprechen/212392

Infos über Corona für Kinder und Jugendliche: https://www.klick-tipps.net/coronavirus/

Umgang mit Panikmache und Fakenews: https://www.klicksafe.de/service/aktuelles/news/detail/coronavirus-covid-19-umgang-mit-panikmache-und-fake-news/

 

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können wir Infektionsketten schneller unterbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im  App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. 

 

ELISA – LübEcker Längsschnittuntersuchung zu Infektionen mit SARS –CoV-2: Machen Sie mit!

Um Informationslücken zur Infektion mit dem Corona-Virus in einer breit angelegten Untersuchung zu schließen, haben sich Wissenschaftler der Universität zu Lübeck und des UKSH, mit der Stadt Lübeck, dem Land Schleswig-Holstein und dem Gesundheitsamt Lübeck zu einem Forschungsverbund zusammengeschlossen. Mit Hilfe einer Smartphone-App werden Sie gebeten, pseudonymisierte Informationen zu Ihrer Person und Ihrem Alltag für ausschließlich wissenschaftliche Zwecke über einen Zeitraum von zwölf Wochen regelmäßig mit den Forscher:innen zu teilen. Insgesamt 3000 zufällig ausgewählte Teilnehmer:innen, sowie Angehörige von Risikogruppen werden darüber hinaus im Studienzentrum (MediaDocks Lübeck) auf eine aktive und überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 untersucht. Diese Daten werden wichtige Informationen über die Aus- und Verbreitung des Virus geben. Machen Sie mit!

Das könnte Sie auch interessieren