Freitag 07.10.2022 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Mittelverwendung der Corona-Soforthilfe

Hansestadt Lübeck informiert laufend über den Einsatz der finanziellen Hilfe

Die Hansestadt Lübeck wird während der Corona-Pandemie weiterhin finanziell handlungsfähig bleiben, will schnell und unbürokratisch Hilfen bereitstellen, oder Schutzausrüstungen für städtische Mitarbeitende beschaffen. Zu dem Zweck hat die Bürgerschaft ähnlich wie im Vorjahr am 11.2.2021 dem Wunsch des Bürgermeisters entsprochen, dafür 5 Mio. EUR bereitzustellen. An dieser Stelle wird über die Verwendung der Gelder berichtet.

Aufwendungen:

Für das Jahr 2021 wurden von den bereitgestellten Budget i.H.v. 5 Mio. EUR in Summe 4,9 Mio. EUR verwendet.

In 2022 sind bislang folgende Aufwendungen entstanden:
1.)  65 T EURO Sicherheitspersonal in öffentlichen Einrichtungen
2.)  9 T EURO Verlegung der Bürgerschaftssitzungen in die Musik- und Kongresshalle
3.)  5,5 T EURO Sitzung des Kulturausschusses in hybrider Form mit Live-Übertragung
4.)  2,4 T EURO Sitzung des Schul- u. Sportausschusses in hybrider Form mit Live-Übertragung
5.)  80 T EURO Abrechnung Hamburg-Service für die Corona-Hotline
6.)  260 T EURO Beschaffung von Coronaschutzausstattung
7.)  250 T EURO Zuschuss für Travemünder Woche
8.)  6 T EURO Personalversammlung des Personalrates FB 1 in der MuK
9.)  550 T EURO Erhöhung der Portogebühren und des Briefsendeaufkommens

Obige Beträge belaufen sich per September 2022 und werden monatlich fortgeschrieben. Die ausgewiesenen Werte werden stichtagsbezogen erhoben.

Das könnte Sie auch interessieren