Wohngeld

Leistungsbeschreibung

Reicht das Einkommen Ihres privaten Haushalts nach den objektiven Regeln des Wohngeldgesetzes nicht aus, um selbst die Kosten für Ihren Wohnraum zu tragen, könnten Sie einen Rechtsanspruch auf Wohngeld haben. Wohngeld wird für Mieterinnen und Mieter als Mietzuschuss und für das selbst genutzte Wohneigentum (Eigenheim, Eigentumswohnung) als Lastenzuschuss gewährt.

Wohngeld wird nur auf Antrag gewährt. Maßgebend für die Höhe des Wohngeldes sind die Größe des Haushaltes, das Gesamteinkommen aller Mitglieder des Haushaltes und die Höhe der zu berücksichtigenden Miete beziehungsweise Belastung. Die wohngeldrelevante Miete umfasst die kalten Betriebskosten (sogenannte Brutto-Kaltmiete), nicht jedoch Betriebskosten für zentrale Heizungs- und Warmwasserversorgungseinrichtungen.

Ein Anspruch auf Wohngeld besteht nicht, wenn die Kosten der Unterkunft von einem anderen Sozialleistungsträger übernommen werden, zum Beispiel bei Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld-(ALG)-II-Empfängerinnen und -empfängern.

Online-Wohngeldantrag

Seit Dezember 2019 können Sie in den nachstehenden Pilotkommunen in Schleswig-Holstein Ihren Wohngeldantrag auch online stellen (Landeshauptstadt Kiel, Hansestadt Lübeck, Stadt Flensburg, Stadt Neumünster mit den Gemeinden Wasbek und Bönebüttel, Stadt Pinneberg, Stadt Reinbek). 

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Für die Beantragung von Wohngeld ist keine persönliche Vorsprache notwendig.
Wir freuen uns, wenn sie ihren Antrag per Post oder E-Mail übersenden.


Wohngeld-Onlineantrag(Mietzuschuss)
Wohngeldantrag zum Ausdrucken (Mietzuschuss)

Weitere Formulare finden Sie rechts unter zuständige Stelle\Formulare

Häufige Fragen

Ab wann habe ich Anspruch auf Wohngeld?

In der unten aufgeführten Tabelle finden Sie die aktuellen Einkommensgrenzen, um Wohngeld beziehen zu können.

Wichtig: Es wird immer von Ihrem Bruttoverdienst ausgegangen!

Die Prozente von 0% - 30% stehen für Ihre Abzüge, also für gezahlte Lohnsteuern, Krankenversicherung und Rentenversicherung. Für Arbeitnehmer erhöhen sich die genannten Beträge um 100,- € (Werbungskostenpauschale)

Personen          0%                   10 %                     20%                        30%

1                    1.099,00         1.221,00              1.274,00                     1.570,00
2                    1.506,00         1.674,00              1.883,00                     2.152,00
                  1.826,00         2.029,00              2.283,00                     2.609,00
4                    2.377,00         2.641,00              2.971,00                     3.395,00
5                    2.709,00         3.010,00              3.386,00                     3.870,00

*Achtung: Die Einkommensgrenzen werden voraussichtlich ab 01.01.2023 neu festgelegt

Ob sich in Ihrem Fall etwas errechnet, können Sie auch mit einem Wohngeldrechner herausfinden, z.B. https://www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml/WGRBSTRT

Ich bin Student/Azubi. Habe ich einen Anspruch?

Auszubildende und Studenten in der Erstausbildung, ohne haushaltsangehörige Personen (z.B. Kinder; Lebenspartner), haben häufig keinen Anspruch auf Wohngeld.

Dies gilt auch, wenn BAFÖG nur abgelehnt wurde, weil die Eltern ein zu hohes Einkommen erzielen.

Hingegen kommt Wohngeld in Betracht, wenn Sie dem Grunde nach keinen Anspruch auf Ausbildungsförderung (BAföG oder Berufsausbildungsbeihilfe) haben.

Dies ist insbesondere der Fall, wenn Sie eine zweite Ausbildung absolvieren, ein Fachrichtungswechsel ohne wichtigen Grund vorliegt o.ä.

Bitte füllen Sie die Anlage https://bekanntmachungen.luebeck.de/dokumente/d/424/inline bei Ihrem ersten Wohngeldantrag aus.

Ich leiste einen Bundesfreiwilligendienst.

„Bufdis“ haben in der Regel einen Wohngeldanspruch, soweit der Lebensmittelpunkt in Lübeck ist und Sie mindestens 12 Monate in unserer schönen Stadt wohnen.

Im Zweifel lohnt sich ein Wohngeldantrag. Bitte beachten Sie, dass alle Einkünfte, auch Unterstützung der Eltern (insbesondere Kindergeld) als Einkommen anzugeben sind.

Zur Online-Terminvergabe

An wen muss ich mich wenden?

An Ihre Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Wohngeldbehörde).

Welche Unterlagen werden benötigt?

Nachweise zum Einkommen und zur Miete oder Belastung. Es wird empfohlen sich diesbezüglich vorab mit der zuständigen Stelle in Verbindung zu setzen.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Mietzuschuss: Mietvertrag, letzte Mietänderung/Betriebskostenerhöhung, Nachweis über die letzte Mietzahlung durch Kontoauszug oder Quittung 

Lastenzuschuss: Grundbuchauszug, Kaufvertrag, Darlehensverträge, Fremdmittelbescheinigungen, Grundsteuerbescheid, Zahlbelege der Darlehen und Grundsteuern, Wohnflächenberechnung 

Einkommen: Es wird das Bruttoeinkommen benötigt. Hierzu sind entsprechende Nachweise wie Verdienstabrechnungen oder Rentenbescheide vorzulegen.

Welche Gebühren fallen an?

Keine

Welche Fristen muss ich beachten?

Steht Ihnen Wohngeld zu, wird ab dem Ersten des Monats, in dem der Antrag gestellt worden ist, gezahlt.

Rechtsgrundlage

Wohngeldgesetz (WoGG).

Was sollte ich noch wissen?

Ausführliche Informationen zum Wohngeld finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein (MILI).

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Höchstbeträge für die zu berücksichtigende Miete und Belastung

Beim Wohngeld wird die Bruttokaltmiete bei der Berechnung zugrunde gelegt. Diese umfasst die Kaltmiete und die kalten Betriebskosten; Heizung und Strom werden nicht berücksichtigt.
Die Höchstbeträge sind abhängig von der Anzahl der Haushaltsmitglieder:

1 Haushaltsmitglied 478,- EUR
2 Haushaltsmitglieder 579,-EUR
3 Haushaltsmitglieder 689,- EUR
4 Haushaltsmitglieder 803,- EUR
5 Haushaltsmitglieder 918,- EUR
jedes weitere Haushaltsmitglied 111,- EUR

Der Höchstbetrag ist nur eine Berechnungsgrenze. Es ist für die Leistungsgewährung grundsätzlich unschädlich, wenn Ihre Miete über dem Höchstbetrag liegt.

Bemerkungen

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Sofern Sie Fragen zu Ihrem bereits gestellten Antrag haben, kontaktieren Sie bitte nach Möglichkeit Ihre zuständige Sachbearbeitung. Sie können Nachrichten und Unterlagen auch per Email an Wohngeld@Luebeck.de senden. 

Bei allgemeinen Fragen zum Wohngeld erhalten Sie unter der Telefonummer (0451) 122 6430 Auskunft.

Voraussetzungen

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Ob  Wohngeld in Anspruch genommen werden kann und in welcher Höhe, hängt von drei Faktoren ab:

• der Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder,
• der Höhe des Gesamteinkommens,
• der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung. 

Weitere Informationen zur Antragsstellung finden Sie unter: Wohngeld

Zuständige Stelle:

2.500.6.34 Soziale Sicherung; Sonstige materielle Hilfen, Wohngeldbehörde / Bildung und Teilhabe

Anschrift

Kronsforder Allee 2-6
23560 Lübeck

Telefon

+49 451 115

Öffnungszeiten

Sie können uns per Telefon oder Email erreichen oder einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren. Termine vergeben wir

Mo. geschlossen
Di. 08:00 - 12:00 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 08:00 - 12:00 Uhr nach Bedarf
Fr. geschlossen

Telefonische erreichbarkeit:

Mo. 08:00 - 14:00 Uhr
Di. 08:00 - 14:00 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 08:00 - 18:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel

Verwaltungszentrum
Bus (Linie 2, 7, 16)

Parkmöglichkeiten

Parkplatz: Verwaltungszentrum Mühlentor
Gebührenpflichtig: Ja

Karte

(0451) 115 – Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr

Sie sind nach Lübeck gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in Lübeck eine Telefonnummer, die alles weiß: (0451) 115 – die einheitliche Behördennummer