Metanavigation / Stadtporträt deu
Mittwoch, 12.12.2018 6°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Digitales Pressedienstarchiv

Lübecker Silberschatz wird vier Wochen gezeigt

000532RK 2000-06-28

Wie bereits in der Presse berichtet, konnte die Hansestadt Lübeck Anfang Juni dieses Jahres eine bedeutende Sammlung Lübecker Silbers erwerben. Die ursprünglich aus dem Besitz einer alten Lübecker Familie stammende Sammlung, die in ihrer Geschlossenheit von besonderer Bedeutung ist, umfaßt 72 Stücke vorwiegend weltlichen Charakters wie Prunkgerät, Trinkgefäße und Tafelsilber aus der Zeit der Renaissance bis zum Klassizismus. Sie wird ihren Platz im St.-Annen-Museum finden und ergänzt den dortigen Bestand auf das Beste. Eine erste Präsentation des “Lübecker Silberschatzes” erfolgt am Sonntag. 2. Juli, um 11.30 Uhr in der Burgschmiede, 1. Stock, im St. Annen-Museum.

Interessierte sind herzlich eingeladen, die Eröffnung dieser Ausstellung im St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, zu besuchen. Zur vollständigen Abdeckung der Finanzierung, an der bereits Institutionen wie die Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein, die Kulturstiftung der Länder sowie sehr großzügige private Spender aus Lübeck mitgewirkt haben, können noch Patenschaften für einzelne Objekte übernommen werden. Der “Lübecker Silberschatz” wird zunächst nur für vier Wochen zu sehen sein und wird anschließend wissenschaftlich bearbeitet. Im kommenden Jahr soll die Sammlung dann dauerhaft im St. Annen-Museum aufgestellt werden.

Das Museum ist dienstags bis sonntags jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt drei Mark. +++


Zurück zur Übersicht