970373RK 17. Juli 1997

Ausstellung im Behnhaus ist Ernst Ferdinand Oehme gewidmet

Das Lübecker Museum für Kunst und Kulturgeschichtete widmet seine große Sommerausstellung Ernst Ferdinand Oehme (1797 -1855), einem Dresdner Landschaftsmaler der Spätromantik. Die Schau seiner insgesamt 174 Werke - ein Kunstgenuß besonderer Art - eröffnet Lübecks Kultursenator Ulrich Meyenborg am Sonntag, 20. Juli, 11.30, im Museum Behnhaus/Drägerhaus.

Die Ausstellung umfaßt die ganze Spannbreite des Werkes von Oehme: von den bedeutungsvoll überhöhten Bildern gotischer Kirchen über naturnah gestaltete Motive seiner sächsischen Heimat, von Alpen- und Italienlandschaften bis hin zu märchenhafter Idylle. Ölgemälde und Aquarelle, bildmäßige Zeichnungen und skizzenhafte Studien dokumentieren sein reiches Werk, das erst jetzt wiederentdeckt wurde. In dieser Vollständigkeit war das Werk des bedeutenden Meisters der Romantik nur in Dresden zu sehen und wird jetzt in Lübeck präsentiert. Damit setzt das Lübecker Museum die Tradition seiner Ausstellungen, die Künstler der Romantik in den Mittelpunkt zu stellen, fort.

Ernst Ferdinand Oehme war Schüler zweier herausragender Künstler der Romantik, des Norwegers Johann Christian Dahl und Caspar David Friedrichs. Damit sind zwei Facetten seines Werkes zu erklägt. Zu Recht werden seine Aquarelle und bildmäßigen Zeichnungen gepriesen, die von seinen Naturerlebnissen während der Reise nach Italien zeugen. Zurückgekehrt nach Deutschland erkennt Oehme die Bildwürdigkeit heimischer Gegenden. Es entstehen poetische Landschaften mit reizvollen Lichtwirkungen, die sich der biedermeierlichen Idylle nähern.

Zur Ausstellung ist eine Katalog zum Preis von 58 Mark erhältlich. Die Ausstellung im Behnhaus/Drägerhaus, Königstraße 9-11, ist bis zum 7. September täglich, außer montags, von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt sechs Mark, ermäßigt 3,60 Mark, Führung 60 Mark. +++



[Pfeil links]Zurück zu den Pressemitteilungen

   

© Copyright, 2003 Hansestadt Lübeck, Impressum  -  Publishing: LYNET Kommunikation

Lübeck Adler