5. Lübeck Film Studies Colloquium

Veranstaltung 5. Lübeck Film Studies Colloquium

Datum Vom 02. bis 03.11.2018

Ort Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL) Königstraße 42, Lübeck

Zum fünften Mal findet in Zusammenarbeit mit dem „Journal of Scandinavian Cinema“ und der Retrospektive der Nordischen Filmtage Lübeck das „Lübeck Film Studies Colloquium“ statt. Die Schwerpunkte des 5. Lübeck Film Studies Colloquium beziehen sich auf die Retrospektive „BALTIC TRANSFER – Ostsee und Häfen des Nordens im Film“ der 60. Nordischen Filmtage Lübeck und dem Thema der nächsten Spezialausgabe des Journal of Scandinavian Cinema: Spionage-Aktivitäten in den Nordischen Staaten. Darüberhinaus widmet sich das Kolloquium Themen wie Sozialkritik im Film und Fernsehen und bietet Paneldiskussionen mit geladenen Gästen der 60. Nordischen Filmtage Lübeck.

Gespräche in Seminargruppen und Panel-Diskussionen mit ausgewählten Gästen der Nordischen Filmtage Lübeck widmen sich darüber hinaus aktuellen Fragen des zeitgenössischen Kinos. Organisiert in Zusammenarbeit mit dem „Journal of Scandinavian Cinema“ wenden sich dessen Herausgeber Anders Marklund, Dozent an der Universität Lund, und weitere Referenten an Studenten und filmhistorisch Interessierte.

Das komplette Programm des 5. Lübeck Film Studies Colloquium können sie sich hier ansehen: Übersicht  + Abstracts

Die Teilnahme ist kostenlos.

Um vorherige Anmeldung per E-Mail bei Anders Marklund wird gebeten:
anders.marklund@litt.lu.se

Fr., 2.11. & Sa., 3.11., ab 9:00 Uhr
Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL)
Königstraße 42, Lübeck

Das „Lübeck Film Studies Colloquium“ ist eine Kooperation der Retrospektive der Nordischen Filmtage Lübeck und dem Journal of Scandinavian Cinema.

Das komplette Programm des 5. Lübeck Film Studies Colloquium