Tagesplaner

  • Zum Tagesplaner
  • Hilfe zum Tagesplaner
Baldevins Bryllup

Baldevins HochzeitBaldevins Bryllup / Baldevin's Wedding

Retrospektive, Norwegen / Schweden 1926, 124 Min., stumm, norw. ZT, dt. UT

In einem Lübecker „Heuerbüro“ lernen sich die „Helden“ dieses norwegischen Stummfilms kennen: Baldevin und Simen, zwei leichtlebige Seeleute, die in Lübeck auf einem Segler anheuern und auf ihm in die Heimat zurückkehren. Als sie dort in einen Streit verwickelt werden, muss Baldevin eine Haftstrafe verbüßen, während Simen eine vermögende Witwe ehelicht. Nach Baldevins Entlassung will Simen auch seinem Freund solch eine gute Partie vermitteln, und er hat auch schon eine passende Witwe im Auge. Natürlich dürfen beide Damen nichts von der zweifelhaften Vergangenheit ihrer Galane erfahren. Doch auch die zwei Frauen haben ein Vorleben, das sie vor den Männern verbergen. „Baldevins Hochzeit“ wurde vom Norwegischen Filminstitut und der Nationalbibliothek unter Verwendung des originalen Bühnenmanuskripts aufwendig restauriert.

Regie George Schnéevoigt

Drehbuch George Schnéevoigt, Alf Rød, nach einem Schauspiel von Vilhelm Krag

Produzent George Schnéevoigt

Rollen Einar Sissener (Baldevin), Victor Bernau (Simen), Johanne Voss (Ollevine), Betzy Holter (Madam Salvesen)

Trailer n.v.

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.