Tagesplaner

  • Zum Tagesplaner
  • Hilfe zum Tagesplaner
Mans tevs bankieris

Mein Vater, der BankerMans tevs bankieris / My Father the Banker

Dokumentarfilme, Lettland 2015, 68 Min., lett., russ., engl. OF, engl. UT

Ist der Mann auf dem Foto von Interpol, der in einer malaysischen Psychiatrie lebt, ihr Vater? Es wäre das erste Lebenszeichen seit 15 Jahren. Filmemacherin Ozolina erzählt in ihrem Film, wie aus ihrem Vater ein Fremder wurde. Wie er in den chaotischen Zeiten nach Zusammenbruch der UdSSR durch dubiose Geschäfte vom Unidozenten zum großspurigen Millionär avancierte. Der Wachmänner vor dem Haus postierte, die Familie für seine junge Sekretärin verließ und alle übermäßig beschenkte. Bis er eine windige Bank gründete und bei deren abzusehendem Zusammenbruch mit dem Geld der Kunden untertauchte. Aufschlussreich sind vor allem auch Ozolinas offene Gespräche mit Mutter und Schwester, die zeigen, dass die Familie das Geschehen bisher kaum verarbeitet hat. Doch Ozolina will wissen, will verstehen. Und bricht deshalb nach Malaysia auf.

Regie Ieva Ozolina

Drehbuch Ieva Ozolina

Webseite www.mistrusmedia.lv/productions#documentaries/my-father-the-banker

Trailer

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.