Special

Igry Dlja Detej Skol'nogo Vozrasta / Naerata ometi

Spiele für Kinder im schulpflichtigen AlterIgry Dlja Detej Skol'nogo Vozrasta / Naerata ometi / Smile at Last

Estnische SSR 1986, 88 Min., engl. UT

„Die 16-jährige Marie Lechiste, die ohne Mutter bei einem versoffenen Vater aufwuchs, wird in ein Heim eingeliefert, aus dem sie sofort, aber vergeblich zu fliehen versucht. An die rauhen Umgangsformen, an die ziemlich brutalen Spiele unter den Kindern im schulpflichtigen Alter in ihrer neuen Umgebung kann sich die sensible Marie nur schwer gewöhnen. Erst allmählich entwickelt sie Verständnis für das ebenfalls recht schwere Los ihrer Leidensgefährten, die das Weinen längst verlernt haben. Sie erfährt sogar ihre erste Liebe, die nicht etwa ihrem selbsternannten ,Beschützer‘ Tauri gilt, sondern ausgerechnet dem zunächst recht groben Robby … Mit kritischem Realismus will ,Spiele für Kinder im schulpflichtigen Alter‘ den Blick und die Verantwortung für das Schicksal gefährdeter Kinder und Jugendlicher schärfen.“ (Berlinale Dokumentation 1987)

 

Regie Leida Laius, Arvo Iho

Drehbuch Marija Septunova, nach dem Roman „Die Adoptivmutter“ von S. Rannamaa

Rollen Monika Järv (Marie), Hendrik Toompere (Ronny), Tauri Tallermaa (Tauri), Katrin Tamlecht (Katrin), Kerttu Aaving (Kerttu)

Katalogseite [PDF-Download]

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.