Tagesplaner

  • Zum Tagesplaner
  • Hilfe zum Tagesplaner

Der Mann, der Yngve liebteMannen som elsket Yngve / The Man Who Loved Yngve

Special, Norwegen 2008, 98 Min., deutsche Fassung mit Audio description

Mannen som elsket Yngve

Sie nennen sich „Mathias Rust Band“, und ihr bestes Stück heißt „Pussy Satan Anarchy Commando“. Jarle ist der Gitarrist und Sänger der Band. Und wenn einer wie er, der bislang nur harte Punkmusik hörte, Schlittschuh fuhr und mit der schönen Cathrine befreundet ist, auf einmal den Synthie-Pop von „Japan“ vorzieht, mit dem Tennisspielen anfängt und am Freitagabend mit seiner Mutter im Fernsehen „Derrick“ anschaut – dann ist der bestimmt heimlich verliebt! Doch kein anderes Mädchen steckt hinter Jarles plötzlicher Wandlung, sondern Yngve, der neu in Jarles Klasse ist und aussieht wie ein junger griechischer Gott. Im Stavanger des Jahres 1989 angesiedelt und von einem mitreißenden zeitgenössischen Soundtrack unterlegt, erzählt der Film des jungen Regisseurs Stian Kristiansen von einem schwierigen Coming-Out mit beinahe tragischen Konsequenzen: Denn während in Berlin die Mauer fällt und damit die eindeutigen Zuordnungen einer bipolaren Welt verschwinden, muss sich auch Jarle der Ambiguität des Lebens und der eigenen Identität stellen. „Der Mann, der Yngve liebte“ gewann bei den Nordischen Filmtagen 2008 den NDR-Spielfilmpreis.

Regie Stian Kristiansen

Drehbuch Tore Renberg, nach seinem Roman

Rollen Rolf Kristian Larsen (Jarle Klepp), Arthur Berning (Helge), Ida Elise Broch (Cathrine), Ole Christoffer Ertvåg (Yngve)

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.