Tagesplaner

  • Zum Tagesplaner
  • Hilfe zum Tagesplaner

Milak, der GrönlandjägerMilak, der Grönlandjäger / Milak, a Greenland Hunter

Retrospektive, Deutschland 1927, 90 Min., Stummfilm mit Musikbegleitung von "Werner Loll & Ensemble"

Milak, der Grönlandjäger

Während in der Heimat ihre Ehefrauen um das Leben ihrer Männer bangen, begeben sich die Polarforscher Larsen, Svendsen und Eriksen auf eine gefahrvolle Expedition in die Arktis. In Grönland werben sie den Eskimo Milak als Hundeführer an. Während Svendsen mit dem Schiff die Küste entlangfährt, machen sich Larsen, Eriksen und Milak per Schlitten auf zum Nordkap. Im Wettlauf mit einer konkurrierenden amerikanischen Expeditionstruppe meistern sie zwischen Gletscherspalten, Schneestürmen und Eisbären zahlreiche Abenteuer und Gefahren. Doch schließlich geht der Proviant zu Ende. In der endlosen Schneewüste brechen die erschöpften Männer zusammen. Ein Hund aber rettet sie … Zu einem Großteil gedreht auf Spitzbergen und an Originalschauplätzen in Grönland »nach wahren Begebenheitn der Expeditionen Scott, Mawsen, Koch«. Der Eisbär jedoch stammte aus Hagenbecks Tierpark.

Regie Georg Asagaroff (Spielszenen), Bernhard Villinger

Drehbuch Arnim Petersen, Bernhard Villinger, „nach wahren Begebenheiten der Expeditionen Scott, Mawsen, Koch“

Rollen Waldemar Coste, Harry Bellinghausen, Ruth Weyher, Lotte Lorring, Iris Arlan, Nils Focksen, Helmer Hanssen, Robby Robert

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.