ISLAND LIVE - KONZERT-PARTY

Veranstaltung ISLAND LIVE - KONZERT-PARTY

Datum 02.11.2018

Zeit 22:00 Uhr

Ort treibsAND, Willy-Brandt-Allee 9, Lübeck

Konzert-Party

Tónleikar Partí
Eine beeindruckende Pop-Indie-Punk-Elektro-Kür, vorgeturnt von drei isländischen Power-Musikgruppen für echte Power-Party-People. Hier kommen alle Disziplinen zusammen! Mit BSÍ als Auftakt wird jeder warm, der grad erst aus der Umkleide kommt. Das ist warmherziger krútt-pönk (süßlicher Punk), der zum Schweben und Schwitzen gemacht ist. DIY zum Verlieben also. Mit MUNSTUR auf der Matte lässt es sich dann gut bewegen. Zu zweit transformieren sie das treibsAND in ein wahnwitziges Aerobic-Studio für alle. So bleibt man fit und hat auch noch Spaß dabei. Wenn sich dann die Gliedmaßen dank lockerster Bänder nicht mehr stoppen lassen, hilft ANDI gern weiter. Feinste „IslandoDisco“ setzt das angeleitete Party-Massaker fort und hilft euch den springenden Punkt zu finden. Wer noch einen Nachschlag möchte, bekommt von einzelnen Bandmitgliedern ordentlich was auf die Plattenteller. Da will selbst E.T. so schnell nicht nach Hause.

BSÍ
Ob sich der Name von einer trostlosen Flughafenbushaltestelle ableitet oder doch als Akronym für „internationalen Rosenkohl“ steht, spielt spätestens auf der Bühne keine Rolle mehr. Wenn Silla (DRUMS+VOC) und Julius (BASS+SYNTH) nicht gerade für Musikvideos isländische Hauptverkehrsstraßen blockieren, touren sie mit den Beatsteaks um den Globus oder eröffnen die Freitagsparty der Nordischen Filmtage Lübeck. Klassische DIY-Mentalität trifft ambitionierten „krútt pönk“ - das ist süßer Punk frei von Testosteron und dafür hält man doch gerne mal den Wagen an. Alle einsteigen!

Munstur
An einem kalten Wintertag Anfang 2013 gründeten sich MUNSTUR in Reykjavík. Ihr ursprüngliches Ziel war es, tanzbare Musik zu machen, die Spaß macht. Mittlerweile haben die Jungs aber auch ruhige Klänge für sich entdeckt und können beides miteinander verbinden. Ihr Stil reicht von Indie Pop bis hin zu Reggae - da ist für jedes Tanzbein was dabei.

Andi
Die Aufmerksamkeit, die ANDI durch seine Musik bekommt, wächst nicht erst seit dem Award „you should have heard this in 2016“, den er von The Reykjavík Grapevine erhalten hat. Mit einer Symbiose aus romantischem Outsider-Electro und 80er Italo-Disco, die unlängst als „Islando-Disco“ beschrieben wurde, gehört Andi zu den gefragtesten neuen Electro-Künstlern Islands.