40. Nordische Filmtage Luebeck



Der Mut des Fliegers - Adolf Reichwein

The Pilot's Courage - Adolf Reichwein


Regie/ Director: Karl Hermann

Drehbuch/ Screenplay: Wolfgang Brenner

Kamera/ Camera: Matthias Seldte

Schnitt/ Editing: Günther Klaucke

Musik/ Music:

Rollen/ Cast: Stimme Voice Otto Sander

Produktion/ Production: Volker Ullrich, Känguruh-Film im Auftrag von SFB, WDR, HR

Adresse/ Address: Karl Hermann, Arndtstraße 17, Berlin, Tel. +49-30-69507177, Fax +49-30-69507179; Känguruh-Film GmbH, Weimarische Straße 6a, 10715 Berlin, Tel. +49-30-8532017, Fax +49-30-8537563

Internet/ Internet:

Deutschland Germany

1998, 45 Min., Betacam SP, Farbe und Schwarzweiß colour and black & white


dermut.jpg
Inhalt/ Summary

Er zählte zu den profiliertesten Vertretern des Kreisauer Kreises und galt für den Fall eines Sturzes des NS-Regimes als designierter Kultusminister eines neuen Deutschlands. Doch am 4. Juli 1944 wurde der Pädagoge und Sozialist Adolf Reichwein von der Gestapo auf dem S-Bahnhof Heerstraße in Berlin verhaftet. Sein Treffen mit Führern der verbotenen KPD, das als Vorbereitung für das Attentat vom 20. Juli dienen sollte, war von einem Spitzel verraten worden. Am 20. Oktober 1944 stand Adolf Reichwein vor Freislers Volksgerichtshof und wurde am selben Tag in Plötzensee hingerichtet. Der Film zeichnet Lebensstationen und Motivationen des Reformpädagogen nach, der in den Zwanziger und Dreißiger Jahren zunächst durch spektakuläre Reisen und Expeditionen von sich reden machte und nach seiner Entlassung aus dem Hochschuldienst als Dorfschullehrer im brandenburgischen Tiefensee humanitäre Ansätze für eine Reform der Schulpädagogik entwickelte.

He was one of the most prominent representatives of the Kreisauer Circle resistance group, and was slated as culture minister in case the Nazis should be ousted. But on July 4th, 1944, the socialist teacher Adolf Reichwein was arresetd by the Gestapo at Heerstrasse train station in Berlin after an informant had given away his meeting leaders of the illegal Communist Party to prepare the famed assassination attempt of July 20th. Adolf Reichwein was tried by the infamous Judge Freisler on October 20th, 1944, and executed the same day in Plötzensee. The film traces the life and motivations of this education reformer, who had first made a name for himself in the '20s and '30s with his spectacular expeditions, and then went on to develop humanitarian concepts for education after he was dismissed from teaching by the Nazis.


Karl Hermann, geboren 1955 in Lübeck, lebt als Journalist und Filmemacher in Berlin. Er studierte Politische Wissenschaften an der FU Berlin und arbeitete zunächst als freier Autor und Journalist für verschiedenesiedene Tageszeitungen und Magazine. Seit 1995 ist er Chefredakteur des Berliner Stadtmagazins TIP. Wolfgang Brenner, geboren 1954, lebt als Autor und Drehbuchschreiber (Tatort, Polizeiruf 110) in Berlin und im Hunsrück. Seine Kurzgeschichteten und Satiren erscheinen regelmäßig in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Er schrieb bislang drei Romane: "Welcome Ossi!" (Diogenes), "Stieber" (Eichborn) und "Der Patriot" (Eichborn).

Director Karl Hermann, born 1955 in Lübeck, lives as a journalist in Berlin. After studying political science at the Free University of Berlin, he worked as freelance journalist for various newspapers and magazines. He became editor-in-chief of Berlin city magazine TIP in 1995. Wolfgang Brenner, born 1954, lives in Berlin and the Hunsrück as screewriter for German detective series. His satires and short stories appear regularly in the Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. He has published three novels to date.


Filme (Auswahl)/ Films

1995: "Der Fall Cap Arcona" (mit with Günter Klaucke, NFL 1995)

<   blättern   >
Übersicht | Zeittafel | Filmprogramm | Suchen | Highlights | Presse


Zurück zur Lübeck-Zentralseite

© 1998 Copyright und presserechtlich verantwortlich: Hansestadt Lübeck
Publishing: LYNET Kommunikation
Das Beste am Norden