40. Nordische Filmtage Luebeck



Die Spur

The Lead


Regie/ Director: Peter Ott

Drehbuch/ Screenplay: Peter Ott

Kamera/ Camera: Stefan Canham

Schnitt/ Editing: Peter Ott

Musik/ Music: Hans Platzgumer, King Rocko Schamoni, Dead Kennedys, Die Goldenen Zitronen

Rollen/ Cast: Frank Apitz (Detektiv), Petra Bogdahn (Frau), Harald Halgart (Greis), Matthias Breitenbach (Teilhaber 1), Bernhard Richter (Teilhaber 2), Julia Meinhardt (Schauspielerin), Charlotte Chrome (Geldkurierin), Hans-Jürgen Masch (Toter)

Produktion/ Production: Production Jan Peters, Abbildungszentrum, Förderung Funding Kuratorium junger deutscher Film

Adresse/ Address: Peter Ott, Schulstraße 15, 23909 Ratzeburg; Abbildungszentrum, Stresemannstraße 374 D, 22761 Hamburg, Tel. +49-40-8905004, Fax +49-40-8905083

Internet/ Internet:

Deutschland Germany

1997, 90 Min., 35 mm, Farbe colour


spur.jpg
Inhalt/ Summary

Ein Detektiv, dessen abgebrochene Biographie aus den Häuserkämpfen der achtziger Jahre stammt, wird für einen Fall von vermuteter Geldwäsche engagiert. Daraus ergibt sich ein Todesfall. Von der Frau des Toten wird der Detektiv mit der Aufklärung des Todes beauftragt. Hinter dem Fall tun sich immer weitere Komplotte auf, die bis in die deutsche Osteuropapolitik während des Krieges zurückreichen. Zum Ende zeigt sich, daß jede Katastrophe umgedreht werden kann, und der Tote übernimmt die erzählerische Perspektive. "Die Spur" ist ein experimenteller Detektivfilm mit einer Bildästhetik aus der PC- und Internetwelt. Er bedient sich einer neuen filmischen Erzählweise, in der die unterschiedlichen Perspektiven der Beteiligten in verschiedenesiedenen Bildfenstern gleichzeitig erscheinen.

A private eye whose uneven biography reaches back into the squatter scene of the '80s is hired to investigate a case of money laundering which resulted in a death. The victim's wife is the client. But the series of conspiracies leads ever further back into the depths of Germany's policy toward Eastern Europe during the Second World War. At the end it turns out that every calamity can be reversed, as the dead man takes over the role of the narrator. "The Lead" is an experimental detective story using the aesthetics of the computer world and the Internet. It employs a novel narrative style, showing the different perspectives of the various characters in different screen segments simultaneously.


Peter Ott, geboren 1966, studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Er ist Mitherausgeber des Videomagazins "Der Renegat" und Mitglied im Abbildungszentrum, einem Hamburger Filmemacherkollektiv. "Die Spur" ist sein erster Spielfilm.

Peter Ott, born in 1966, studied visual communications at Hamburg Art Academy. He is co-publisher of video magazine "The Renegade", and member of Hamburg filmmakers' collective "Abbildungszentrum". "The Lead" is his first feature film.


Filme (Auswahl)/ Films

1987: "Rekapitulation"; 1990: "Praktische Ethik"; 1992: "Teiresias 2.0"

<   blättern   >
Übersicht | Zeittafel | Filmprogramm | Suchen | Highlights | Presse


Zurück zur Lübeck-Zentralseite

© 1998 Copyright und presserechtlich verantwortlich: Hansestadt Lübeck
Publishing: LYNET Kommunikation
Das Beste am Norden