Metanavigation / Stadtporträt deu
Montag, 18.12.2017 2°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Service

Dienstleistungen von A - Z

Eheschließung -Anmeldung-

Anmeldung zur Eheschließung

Informationen:

Für eine Terminreservierung beim Standesamt Lübeck ist es erforderlich, dass Sie Ihre Eheschließung bei dem für Ihre Anmeldung zuständigen Standesamt erledigt haben und dort das Vorliegen der Ehevoraussetzungen bescheinigt wurde. Früher nannte man dies „das Aufgebot bestellen“.

Die Anmeldung zur Eheschließung ist sechs Monate gültig. (§ 13 Abs. 4 Personenstandsgesetz) Das heißt, dass die Anmeldung frühestens sechs Monate vor Ihrem geplanten Wunschtermin erfolgen kann. Das Standesamt Lübeck reserviert außerhalb dieser Frist keine Eheschließungstermine. Beschaffen Sie bitte rechtzeitig die erforderlichen Unterlagen.

Sollte es aus wichtigem Grund nicht möglich sein, dass beide Verlobten gemeinsam zur Anmeldung der Eheschließung ins Standesamt kommen können, so ist es möglich die / den Verlobte(n) mit dem hier bereitgestellten Formular zu bevollmächtigen, die Anmeldung allein durchzuführen.

Einverständniserklärung oder Bevollmächtigung zur Anmeldung der Eheschließung

Informationen zu den Eheschließungsterminen des Standesamtes Lübeck, erhalten Sie unter Eheschließung -Heiraten in Lübeck-

Notwendige Unterlagen/ Voraussetzungen:

1. Nachweise zur Person und Wohnort

Als Nachweis zur Person dient ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Außerdem benötigen Sie eine aktuelle Aufenthaltsbescheinigung, diese enthält Angaben zu Ihrem aktuellen Wohnort und Ihrem Familienstand. Eine einfache Meldebescheinigung oder Anmeldebestätigung reicht nicht aus. Die Aufenthaltsbescheinigung erhalten Sie beim Einwohnermeldeamt.

(Hinweis: Wenn Sie Ihre Anmeldung zur Eheschließung beim Standesamt Lübeck vornehmen und in Lübeck wohnhaft sind, ist die Vorlage einer Aufenthaltsbescheinigung nicht erforderlich. In diesem Fall gleicht das Standesamt Lübeck Ihre Meldedaten intern mit dem Einwohnermeldeamt ab.)

2. vorzulegende Urkunden – allgemein

Zur Anmeldung benötigen Sie eine beglaubigte Abschrift des Geburtsregisters (dies ist nicht die Geburtsurkunde), sie wird nur beim Standesamt Ihres Geburtsortes ausgestellt.

3. vorzulegende Urkunden und Unterlagen - geschiedene oder verwitwete Personen

Geschiedene oder Verwitwete benötigen zusätzlich zu der vorstehend genannten beglaubigten Abschrift des Geburtseintrages noch einen aktuellen beglaubigten Ausdruck aus dem Eheregister (beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch) mit Auflösungsvermerk (Scheidung bzw. Tod) und Hinweisteil der letzten Ehe.

4. vorzulegende Urkunden für gemeinsame Kinder

Sollten Sie bereits gemeinsame Kinder haben, so sind auch die Geburtsurkunden dieser vorzulegen. Wenn beim Jugendamt bereits eine Sorgeerklärung erfolgt ist, so ist auch ein Nachweis darüber vorzulegen.

5. vorzulegende Urkunden bei Berücksichtigung ausländischen Rechts

Wenn die Geburt oder die Eheschließung eines Verlobten im Ausland erfolgt ist oder eine ausländische Staatsangehörigkeit berücksichtigt werden muss, ist es unerlässlich, sich persönlich im Standesamt über die zur Anmeldung notwendigen Unterlagen beraten zu lassen.


Informationen zur gleichgeschlechtlichen Ehe


Ab dem 01.10.2017 können Ehen zwischen zwei Personen des gleichen Geschlechts geschlossen werden.

Die Umwandlung der bisherigen Lebenspartnerschaft in die Ehe kann auch ab Oktober 2017 durchgeführt werden.

Nach der Umwandlung haben die Ehegatten die gleichen Rechte und Pflichten, als ob sie bereits am Tag der Begründung der Lebenspartnerschaft geheiratet hätten.

Es besteht kein Umwandlungszwang und keine zeitliche Befristung.

Sowohl die Anmeldung zur Umwandlung der Lebenspartnerschaft in die Ehe, als auch die Anmeldung zur Ehe ohne vorherige eingetragene Lebenspartnerschaft kann bereits jetzt erfolgen.

Umwandlung der Lebenspartnerschaft in die Ehe

Der Umwandlung wird eine neue Anmeldung zur Eheschließung beim Standesamt des Wohnsitzes vorausgesetzt. Das bedeutet, die Ehevorrausetzungen müssen erneut in vereinfachter Form geprüft werden.

Notwendige Unterlagen zur Anmeldung der Umwandlung:

- Personalausweis oder Reisepass
- Aktueller Wohnsitznachweis (wenn nicht in Lübeck wohnhaft)
- Auszug aus dem Geburtenregister (wenn nicht in Lübeck geboren)
- Aktueller Nachweis der noch bestehenden Lebenspartnerschaft
- Im Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein (z.B. bei Auslandsbeteiligung)

Stand vom 10.08.2017




Informationen die über die Anmeldung der Eheschließung beim Standesamt hinausgehen, wie zum Beispiel zum Eherecht und zu Eheverträgen, sowie Steuermodelle finden Sie in den Broschüren der Landesarbeitsgemeinschaft der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten in Schleswig-Holstein (LAG). Sie können sich die Broschüren hier herunterladen.

Broschüre der LAG
Broschüre der LAG -Faktorenverfahren-

Gebühren:

Verwaltungsgebühren (ohne Eheurkunden und andere Dienstleistungen)
deutsches Recht: 50,00 Euro
ausländisches Recht: 80,00 - 120,00 Euro

Angeboten von

Standesamt -Eheschließungen-
Ratzeburger Allee 16
23564 Lübeck
Telefon:(0451) 122 3450
Fax:(0451) 122 3499
Email:standesamt@luebeck.de
Internet-Adresse:http://fb03.luebeck.de/standesamt/

Zurück zur Übersicht