Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 30.03.2017 12°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Service

Dienstleistungen von A - Z

Abgeschlossenheitsbescheinigung

Abgeschlossenheitsbescheinigungen ereilt der Fachbereich 5 - Planen und Bauen, Bereich Bauordnung - als untere Bauaufsichtebehörde -. Die Bescheinigung kann formlos oder auf einem Formular beantragt werden, das unter Antrag auf Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) (PDF, 70 KB) heruntergeladen werden kann.

Eine Abgeschlossenheitsbescheinigung ist zusammen mit den Aufteilungsplänen Grundlage für die rechtliche Verankerung von Wohnungseigentum durch das Grundbuchamt im Grundbuchblatt (Grundbucheintrag). Aufteilungspläne sind Bauzeichnungen im Maßstab 1:100, die Gemeinschaftseigentums- und Sondereigentumsflächen (z.B. abgeschlossene Wohneinheiten) nummeriert und evtl. farbig gekennzeichnet darstellen.

Informationen:

Abgeschlossene Wohnungen sind solche Wohnungen, die durch

baulich vollkommen von fremden Wohnungen und Räumen abgeschlossen sind und einen eigenen, abschließbaren Zugang

  • unmittelbar ins Freie oder
  • von einem Treppenhaus, das den Anforderungen an
    § 39 LBO entspricht,

haben.

Wasserversorgung, Ausguss und WC müssen innerhalb der Wohnungen liegen. Außerdem können auch außerhalb der Wohnungen liegende Räume (z.B. Kellerräume) Teile einer abgeschlossenen Wohneinheit sein.

Garagenstellplätze gelten nur dann als abgeschlossene Räume, wenn ihre Flächen durch dauerhafte Markierungen ersichtlich sind.


Das Wohnungseigentumsgesetz finden Sie u.a. unter



Interessante Links finden Sie beispielsweise unter

Notwendige Unterlagen/ Voraussetzungen:

Alle Grundstücksdaten sind anzugeben (Gemarkung, Flur und Flurstück sowie Grundbuch und Grundbuchblatt-Nr.).
Ebenso sind Angaben über den/die Grundstückseigentümer/in bzw. Erbbauberechtigte/n, Antragsteller/in und Kostenträger/in erforderlich.

Beizufügen sind folgende Aufteilungspläne :

  • Lageplan im Maßstab 1:500 (Stellplatzzuordnung wird dringend empfohlen),
  • Grundrisse im Maßstab 1:100 (auch Spitzboden!),
  • Ansichten und Schnitte im Maßstab 1:100.

Jeder Raum - auch der Spitzboden - muss dargestellt und mit einer Nummer entsprechend dem Sondereigentum gekennzeichnet sein. Bitte nur ganze Zahlen (und keine Zusätze, wie beispielsweise 1.1, 1.2, 1.3...) verwenden!

Die zeichnerische Darstellung nur eines Teils des Gebäudes, insbesondere nur der im Sondereigentum stehenden Gebäudeteile, genügt nicht!

Von allen Unterlagen werden mindestens drei Ausfertigungen benötigt.

Gebühren:

Für die Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung werden Gebühren nach der gültigen Baugebührenverordnung (BauGebVO) erhoben. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach Umfang und Aufwand.

Angeboten von

Bauordnung - Bauaufsicht
Mühlendamm 22
23552 Lübeck
Fax:0451 122 - 6306
Email:bauordnung@luebeck.de
Internet-Adresse:http://stadtentwicklung.luebeck.de/bauordnung/index.html

Zurück zur Übersicht