Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 30.03.2017 18°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Service

Dienstleistungen von A - Z

Anpassung an den Klimawandel

In Schleswig-Holstein führt der Klimawandel nach Informationen des Landesministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume bis zum Ende des Jahrhunderts zu einer mittleren Temperaturerhöhung, einem Anstieg des Meeresspiegels, einer Abnahme der Sommerniederschläge und einer Zunahme der Winterniederschläge. Starkregenereignisse können häufiger und mit weitaus größeren Wassermengen als bisher auftreten.

Projekt RainAhead
Das Kooperationsprojekt RainAhead wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unterstützt (Förderkennzeichen 03DAS014) und hat eine Laufzeit vom 1.6.2013 bis zum 31.5.2016. Ziel ist die Erstellung eines ”integrierten Planungs- und Warnwerkzeugs für Starkregen”. Dieses wird aufzeigen, wo in Lübeck bei Starkregen mit Überflutungen zu rechnen ist und mit welchen Strategien dieser Verwundbarkeit begegnet werden kann. Eine vorausschauende Planung kann für Kommunen ein kostengünstiges Instrument sein, um drohende Schäden nach Extremwetterereignissen moderat zu halten. Detaillierte Informationen zum Projekt finden sie unter http://www.rainahead.de




Kontakt:
Telefon: 0451/122-3969 oder 0451/122-3983
Email: unv@luebeck.de

Nützliche Links:
http://www.norddeutscher-klimaatlas.de
http://www.klimascout.de/kommunen/index.php?title=Hauptseite
http://www.anpassung.net
Weiterhin hilftreich sind spezielle Themenseiten vom Landesministerium sowie vom Umweltbundesamt

Informationen:

Mit dem Thema Klimawandel in Lübeck befasst sich auch die Fortschreibung des Gesamtlandschaftsplans der Hansestadt Lübeck

Angeboten von

Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz: Natur, Klima und Immissionen
Kronsforder Allee 2 - 6
23560 Lübeck
Ansprechpartner:Michael Zeckel
Telefon:0451 / 122 - 3928
Fax:0451 / 122 - 3990
Email:unv@luebeck.de
Internet-Adresse:http://www.unv.luebeck.de

Zurück zur Übersicht