Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 27.06.2019 17°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Digitales Pressedienstarchiv

Hansestadt verbessert Verkehrsführung am Kaufhof deutlich

020664L 2002-09-11

Die Verkehrsführung vor und an dem Kaufhof in Lübeck-Marli soll entscheidend verbessert werden. Das haben Mitarbeiter des Bereichs Stadtentwicklung der Hansestadt Lübeck dem Bauausschuß am Montag mitgeteilt. Die Maßnahmen sind sowohl mit der Polizei, dem Verkehrsbetrieb der Stadtwerke und der Straßenverkehrsbehörde abgestimmt.

Als erster Schritt ist in der Walderseestraße vorgesehen, die vorhandene Mittelinsel an der Aral-Tankstelle zu versetzen, um stadteinwärts ein frühzeitigeres zweispuriges Zufahren an die Kreuzung Roon-/Wallbrechtstraße zu ermöglichen. Hier kommt es in Verkehrsspitzenzeiten zu Rückstaus bis zum Kaufhof. Mit dem dann vergrößerten Rückstauraum ist eine Entzerrung zu erwarten. Die Mittelinsel, die als Schulwegsicherung für die Schüler und Schülerinnen der Thomas-Mann-Schule dient, wird an den Verbindungsweg zur Schule an den Neubauten auf dem ehemaligen Kasernengelände (Baugebiet Waldersee) gelegt. Diese Maßnahme wird in Kürze beginnen und in rund zehn Tagen abgeschlossen sein. Die Bautätigkeiten werden überwiegend in der verkehrsschwachen Zeit durchgeführt, um Verkehrsbehinderungen zu minimieren.

Ab Montag, 23. September, wird es dann zu rund sechswöchigen Beeinträchtigungen durch Bautätigkeiten in der Marlistraße kommen. Dort wird zwischen der Goebenstraße und dem Meesenring (etwa in Höhe der Polizeistation) die Fahrbahn ausgebaut. Um diese Bauarbeiten durchführen zu können, wird eine Umleitungsstrecke für den Verkehr aus Richtung Eichholz/Herrnburg eingerichtet: Am Kaufhof führt die Umleitungsstrecke über die Waldersee- und Roonstraße zur Marlistraße. Die Gegenrichtung ist davon nicht betroffen.

Sobald die Fahrbahnsanierung in der Marlistraße abgeschlossen ist, wird im Anschluß daran zur Verbesserung des Verkehrsflusses die vorhandene Fahrspurenaufteilung in der Marlistraße in der Zufahrt zum Kaufhof aus Richtung Eichholz kommend geändert, damit es dort weniger Rückstaus zu Verkehrsspitzenzeiten gibt. Dafür wird die vorhandene Linksabbiegespur in der Zufahrt zum Kaufhof von der Brandenbaumer Landstraße verlängert. Durch eine Verkürzung der vorhandenen Busspur kann einerseits die Linksabbiegespur bereits von der Einmündung der Kantstraße an ausgewiesen werden. Dafür wird ein Abschnitt der bisherigen Busspur als Fahrstreifen für den allgemeinen Geradeaus- und Rechtsabbiegeverkehr freigegeben.

Die letztgenannte Maßnahme wird zunächst für zwei Monate als Versuch durchgeführt, um die Auswirkungen insbesondere auf den Linienbusverkehr zu untersuchen. Die Änderungen an der Fahrbahnmarkierung und der Beschilderung sollen auch hier während der verkehrsschwachen Tageszeiten vorgenommen werden.

Während der Umsetzung der Maßnahmen ist mit Behinderungen zu rechnen, auch wenn von den ausführenden Firmen versucht werden wird, diese so weit wie möglich zu reduzieren. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. +++


Zurück zur Übersicht