Metanavigation / Stadtporträt deu
Mittwoch, 26.06.2019 29°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Digitales Pressedienstarchiv

Lübeck erwartet 400 000 Besucher zum “Altstadtfest”

020646R 2002-09-05

Nach dem großen Publikumserfolg vor zwei Jahren geht das Lübecker Altstadtfest in diesem Jahr wieder mit einem phantasievollen Festivalkonzept an den Start. Von Freitag, 6. September bis Sonntag, 8. September, verwandelt sich die historische Altstadtinsel vom Burgtor bis zum Mühlentor, vom Koberg bis zum Dom in eine große Festmeile mit hochkarätigem Kulturprogramm und unterschiedlichen Themenarealen.

Zur 14. Auflage des Lübecker Altstadtfestes erwartet Lübeck mehr als 400 000 Besucher. Auf zwölf Bühnen bieten mehr als 200 Künstler über drei Tage einen Mix aus Hip-Hop, Rock, Pop, Blues, Jazz und Klassik. Der mittelalterliche Markt auf der Domwiese, Konzerte in den Lübecker Innenstadtkirchen, das Kinderfest im Dom-Innenhof, die Antikmeile in der Großen Burgstraße und das Hip Hop-Festival sollen die Herzen der Fans höher schlagen lassen. Der multikulturelle Markt auf dem Aegidienkirchhof bietet Comedy, Theater und “Schwoof im Hof”. Hinzu kommen “Walking Acts” und eine Straßentheaterparade mit phantasievoller Choreographie.

Ein weiterer Glanzpunkt des Festprogramms soll in diesem Jahr die Hansemeile an der Marienkirche werden mit dem Programmschwerpunkt Gotland - präsentiert von Lübecks Partnerkommune von der schwedischen Ostseeinsel. Auf Programm stehen unterem anderem die deutsche Erstaufführung der gotländischen Sage “Volund” und eine Aufführung des Projektes “Singende Steine” mit der Folkloregruppe “Varvindar Friska”. Lübecks norwegische Partnerstadt Bergen präsentiert sich auf der Hansemeile musikalisch mit dem Duo Fliflet/Hamre.

Das Altstadtfest startet am Freitag, 6. September, 19 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst in St. Marien. Anschließend findet um 21 die “Volund”-Aufführung statt.

Ausgewählte Festbereiche - der mittelalterlicher Markt auf der Domwiese, Mach 3 Bühne, Radio Hamburg Bühne, Hansemeile an der Marienkirche und Stände auf der Breiten Straße zwischen Beckergrube und Kohlmarkt/Sandstraße - öffnen bereits am Freitag ab 20 Uhr ihre Pforten (bis 02 Uhr). Gefeiert wird am Sonnabend von 14 bis 2 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr (Veranstaltungsende).

Der Lübecker Altstadtfest-Paß zum Preis von vier Euro ermöglicht den Besuch in den drei eintrittspflichtigen Themenarealen (Hip Hop-Festival, Mittelaltermarkt und Kirchenkonzerte). Für sieben Euro ist ein Fahrausweis für den öffentlichen Nahverkehr während gesamten Veranstaltungsdauer im Altstadtfest-Pass enthalten. Ein Familien-Paß (gültig für zwei Erwachsene plus zwei Kinder ab 12 Jahren) ist für zehn Euro zu haben. Ein Sonderticket des Stadtverkehrs Lübeck ermöglicht die Hin- und Rückfahrt pro Person für zwei Euro. Der Vorverkauf des Altstadtfest-Passes läuft über die Touristbüros der Lübeck und Travemünde Tourist-Service GmbH, die Vorverkaufsstellen des ÖPNV (und in den Bussen) und weiteren örtlichen Vorverkaufsstellen.

Das ausgewählte Spendenobjekt des diesjährigen Altstadtfestes sind die Lübecker Innenstadtkirchen, deren baulicher Zustand einer dringenden Sanierung bedarf. Die Federführung für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung der Hansestadt Lübeck hat die Lübeck und Travemünde Tourist-Service GmbH, die zusammen mit den verantwortlichen Bereichen der Stadt sowie Lübecker Vereinen und Verbänden, Kulturträgern, Serviceclubs und Initiativen das Konzept und das Programm entwickelt hat. +++


Zurück zur Übersicht