Metanavigation / Stadtporträt deu
Samstag, 18.11.2017 6°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Digitales Pressedienstarchiv

Vortragsreihe im Burgkloster “Handel, Geld und Politik”

020792LK 2002-10-24

Das Kulturforum Burgkloster bietet im Winterhalbjahr wieder eine Reihe von Vorträgen an. Sie locken mit den exotischen Aspekten des mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Handels in Europa: Es geht um Waren und Warenströme aus Afrika, Amerika und aus Fernostasien, um das Geld, mit dem bezahlt wurde, und um die Schiffe und Karawanen des 13. bis 17. Jahrhunderts, die die in Europa begehrten Waren herbeischafften.

Der einführende Vortrag am Mittwoch, 30. Oktober, von Professor Dr. Thomas Ruster von der Universität Dortmund lautet: “Der Zins und die Gerechtigkeit. Die Aufhebung des biblischen Zinsverbotes und ihre Folgen für die neuzeitliche Ökonomie”. Er geht von der Frage aus, ob es gerecht sei, Zinsen zu erheben? Ob ein Entleiher von Schuldzinsen profitieren dürfe? Für die neuzeitliche Wirtschaft ist der Zins so selbstverständlich, daß diese Frage gar nicht mehr gestellt wird. Im Mittelalter aber bestand das kirchliche Zinsverbot, das Zinsnahme generell als Wucher diskreditierte.

Als dann im Zuge der aufblühenden Wirtschaft im 15. und 16. Jahrhundert die Erhebung von Zinsen unumgänglich zu werden schien, beschäftigten sich Theologen intensiv mit der Frage nach dem gerechten Zins. Ihre Überlegungen werden in diesem Vortrag vorgestellt. Ihr Ergebnis war: Der Zins ist gerecht, wenn er den Geldverleiher für seinen entgangenen Gewinn entschädigt. Sie rechtfertigten den Zins im Rahmen einer wachsenden und wachstumsorientierten Wirtschaft. Übersahen sie nicht, daß der Zins nicht nur auf Wirtschaftswachstum reagiert, sondern dieses auch hervorbringt, ja erzwingt?

Die Wirtschaft steht heute mehr denn je unter Wachstumszwang. Sie ist längst an Grenzen gestoßen, die nur um den Preis des Lebens auf diesem Planeten überschritten werden können. Es ist Zeit, die Logik des biblischen und kirchlichen Zinsverbotes wieder zu verstehen und auf Alternativen zum zinsgestützten Geldsystem zu sinnen.

Der Vortrag im Kulturforum Burgkloster, Hinter der Burg 2 - 6, beginnt um 20 Uhr. Eintritt für Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 0,50 Euro. +++


Zurück zur Übersicht